Singletrail pegnitz pottenstein. Die schönste Tour in der Fränkischen Schweiz?

MTB-Trailguide: Fränkische Schweiz
Wir guiden euch über die schönsten Trails der Region.

Anfangs auf Asphalt, noch recht gemütlich, hinauf zur Schlossbergfestwiese. Uns erwartet nun singletrail pegnitz pottenstein ca. Weiter geht es durch den schmalen Felsspalt am Parkplatz des Landgasthofes Schatz, den wir später noch einmal erreichen werden.

Auf festem Waldboden in die Abfahrt hinein, unten erreichen straubing singles einen Forstweg, gerade weiter bergauf zur verfallenen Pirkenreuther Kapelle etwa 10 Meter vom Weg rechts ab.

Cool down ist angesagt auf dem Panoramaweg zwischen Elbersberg und Burg Pottenstein. Er hat seinen Namen zurecht und das sollte hier jeder nutzten. An der Burg angelangt, rechts auf Asphalt steil bergab.

bekanntschaft in der sauna flirten in beziehung ok

Die Stadt Pottenstein ist unbedingt einen Ausflug wert! Dies ist eines der zwei letzten autofreien Flusstäler der Fränkischen Schweiz.

wieso flirten vergebene männer lustige tinder beschreibung frau

Achtung: Dieser Abschnitt wird auch stark besonders am Wochenende von Wanderern frequentiert. Der Wanderer hat Vorrang!

partnervermittlung nordhessen singles grabow

Kurzer anspruchsvoller Anstieg, im unteren Teil wurzelig und felsig, nach oben hin flacher. Die folgende Abfahrt beginnt gemütlich und mündet nach kurzer Fahrt in eine schmale Felsrinne.

schnelle fragen zum kennenlernen single treff nordhorn

Achtung bei Nässe! Wie vorher schon erwähnt, gelangen wir nun nochmals über eine Schotterauffahrt zum Landgasthof Schatz selbst gebackenes Holzofenbrot mit guter Brotzeit. Frisch gestärkt treten wir links hoch nach Körbeldorf.

single party in wien single wochenhoroskop wassermann

Nach zwei schönen Abfahrten erreichen wir Büchenbach. In Kaltenthal biegen wir in den Imkerlehrpfad ein und folgen diesem Rundweg an einigen Fischerweihern vorbei nach Buchau.

In Buchau angelangt, biegen wir rechts ab und kurbeln den letzten Anstieg hinauf. Am Finkenbrünnlein vorbei, erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt, die Pegnitzquelle.

Müsste dann ja die schönste Tour der Fränkischen Schweiz sein? Das galt es zu überprüfen. Am Besten gleich! Ging aber nicht.

Lesen Sie Auch